8.2. Die allgemeinen Informationen

Auf die in der Führung beschriebenen Autos wird die 5-stufige Handschachtel der Umschaltung der Sendungen (RKPP), entweder 4 oder die 5-stufige automatische Transmission (AT) festgestellt.

Die Getriebe ist in guß- aluminium- karter, verbunden zur linken Stirnseite des Blocks der Zylinder unterbracht. Zum Bestand des Knotens gehören die Mechanismen eigentlich die Schachteln der Umschaltung der Sendungen und das Differential. Das Modell der Schachtel ist auf der Platte angegeben, die auf ihrem Körper gefestigt ist (siehe die Abteilung die Identifizierung der Transmission). Der Körper ist ausfluß-, saliwnym und den Kontrollarbeiten mit den Öffnungen, die von den Pfropfen geschlossen sind ausgestattet.

Das Drehen wird von der Kurbelwelle des Motors durch den Knoten der Kupplung auf die primäre Welle der Getriebe übergeben. Die primäre Welle ist schlizami versorgt, auf die die getriebene Disk der Kupplung bestimmt ist. Von der primären Welle, auf der sich aller 6 Zahnräder der Sendungen befinden, wird das Drehen auf die nochmalige Welle RKPP übergeben, auf der die getriebenen Zahnräder aller Vordersendungen gelegen sind. Alle Sendungen sind synchronisiert. Von der nochmaligen Welle wird das Drehen auf das getriebene Zahnrad des Differentiales übergeben. Das Zahnrad, bringt den planetarischen Knoten, die Satelliten und die Antriebswellen seinerseits. Das freie Drehen der Satelliten auf den Achsen lässt beim Durchgang der Wendungen dem inneren Rad, sich zu langsamer des Äusserlichen zu drehen.

Beim Einschluss der hinteren Sendung zum Eingriff zwischen ihrem Zahnrad und äusserlich subjami mufty die Einschlüsse 1-2 Sendungen gehört das parasitische Zahnrad. Solche Konstruktion gewährleistet die notwendige Senkung der Geschwindigkeit des Drehens und zwingt die nochmalige Welle, sich in entgegengesetzter Richtung zu drehen.

Die primären und nochmaligen Wellen der Schachtel sind parallel einander, sowie der parallel Kurbelwelle und den Antriebswellen gelegen. Die Zahnräder beider Wellen befindet sich im ständigen Eingriff. Auf der neutralen Sendung des Zahnrades drehen sich auf nochmalig der Welle frei, das Drehen zum getriebenen Zahnrad der Hauptsendung nicht übergebend.

Die Umschaltung der Sendungen verwirklicht sich mit Hilfe bestimmt auf dem Fußboden des Salons der Kulisse mittels des Hebelmechanismus der Auswahl der Sendungen.

Der Antrieb besteht aus dem Satz der Gabeln der Umschaltung, bei deren Hilfe gleitend mufty der Synchronisatoren entlang der Welle den Platz wechseln, die Blockierung der Zahnräder der entsprechenden Sendungen verwirklichend. Da die Naben gleitend muft schlizami, eingeführt in den Eingriff mit schlizami der nochmaligen Welle ausgestattet sind, beginnt das auf der Nabe blockierte Zahnrad, sich zusammen mit der Welle zu drehen, den weiteren Antrieb mit der entsprechenden Übertragungsbeziehung gewährleistend.