6.4.1. Die allgemeinen Informationen

Bei der Arbeit des Dieselmotors in seine Zylinder dringt die reine Luft ein, die bis zum hohen Druck zusammengepresst wird. Dabei steigt die Lufttemperatur höher als Temperatur der Entzündung des Dieselbrennstoffes hinauf. Der Brennstoff wird in den Zylinder mit einigem Zuvorkommen und samowosplamenjajetsja eingespritzt. So werden die Zündkerzen für die Entzündung des Brennstoffes im Dieselmotor nicht verwendet.

Auf dem kalten Motor kann die Temperatur der zusammengepressten Luft die für die Entzündung notwendige Bedeutung nicht erreichen. Es ist das zusätzliche vorläufige Warmlaufen in diesem Fall notwendig. Für dieses Ziel in jedem Zylinder ist die Kerze nakaliwanija, erwärmend die Brennkammer bestimmt. Die Dauer der Erwärmung hängt von der umgebenden Temperatur ab und wird von der Steuereinheit des Motors und das Relais des vorläufigen Warmlaufens reguliert.

Das Schema der Stromversorgungssysteme und der Ausgabe OG ist auf der Illustration vorgestellt.

Das Schema der Stromversorgungssysteme und der Ausgabe OG

1 — der Sensor des Drucks der verschärften Luft
2 — der Abschlußhafen mit dem Sensor der Neigung der Schulterblätter
3 — die Lüftung kartera
4 — die Vakuumpumpe
5/6 — der Vorder-/hintere katalytische Reformator
7/8 — der Vorder-/hintere Dämpfer
9 — das Ventil der Verwaltung des Drucks der Aufladung
10 — der Sensor IAT

11 — das Filtrierende Element
12 — der Sensor MAF
13 — der Turbokompressor
14 — Interkuler
15 — der Ölabscheider des Systems der Lüftung kartera (ist in den Motor eingebaut)
16 — das Ventil EGR
17 — das Kontrollventil
18 — der Motor

Abgesondert sind die Komponenten des Systems der Abgabe des Brennstoffes auf der Illustration bezeichnet.

Das Schema der Abgabe des Brennstoffes

1 — die Brennstoffverteilungsmagistrale
2 — das Ventil otsetschki
3 — die Düse
4,5 — die Wiederkehrenden Linien
6,7 — das Ventil der Verwaltung des Drucks des Brennstoffes
8 — die Brennstoffpumpe

9 — die Seite des hohen Drucks
10 — die Reichende Linie (vom Tank)
11 — der Brennstofffilter mit der Anwärmung
12 — der Tank
13 — der Sensor des Drucks des Brennstoffes

Die Komponenten des Einlasslufttraktes sind auf die Illustrationen angegeben.

Die Komponenten des Einlasslufttraktes

1 — der Ärmel des Lufteinlaufs
2 — das Luftfilter
3 — das Gummiknie
4 — der Sensor MAF

5 — der Anschlusshörer
6 — der Turbokompressor
7 — die Vereinigung mit interkulerom
8 — Interkuler

Der Brennstoff wird bis zum für die Einspritzung notwendigen Druck in der Brennstoffpumpe des hohen Drucks (TNWD) zusammengepresst, wohin es von der Brennstoffpumpe aus dem Tank durch den Brennstofffilter gereicht wird. Der Druck der Einspritzung wird von der Steuereinheit vom Motor reguliert.

Für die Zufuhr des Brennstoffes von TNWD zu den Düsen der abgesonderten Zylinder wird die Brennstoffverteilungsmagistrale verwendet.

Die Dieselmotoren kommen vom elektronischen System, das dem Steuersystem die Benzinmotoren ähnlich ist zurecht. Die Unterschiede sind untengenannt.

Im Steuersystem die Dieselmotoren wird das Tau der Verwaltung drosselnoj saslonkoj nicht verwendet, anstelle seiner ist der Sensor der Lage des Pedals des Gases, gelegen auf der Stütze des Pedals des Gases bestimmt. Außerdem wird D/W die Bremspedale (D/W der Bremslichter) verwendet, der die Senkung der Abgabe des Brennstoffes bei den unbelasteten Wendungen gewährleistet, wenn der Sensor der Lage des Pedals des Gases ausgefallen ist. Der Sensor der Lage der Kurvenwelle (CMP) zusammen mit dem Sensor CKP übergibt der Steuereinheit die Informationen über WMT des Kolbens des ersten Zylinders. Er dient für die Synchronisation des Momentes der Zündung und der Reihenfolge der Zündung.